Die Produktion

                             

Bei Beginn der Eisproduktion muß

die Maschine keimfrei sein

Die Eismaschine wird zuerst mit Wasser gefüllt,

das Programm "Entkeimen"  gewählt.

Alle Zutaten ( Milch, Eigelb,Paste, Anglaise ),

 werden genau abgewogen.

Wir verwenden nur pasteurisiertes Eigelb.

 

Alle Zutaten werden gut püriert,

dann wird Sahne zugefügt.

 

Die Masse wird nun in den oberen Teil

der Maschine gegeben.

Dort wird sie, unter ständigem Rühren,

 auf 85°C erhitzt.

Ertönt das Signal, wird die Masse

in den unteren Zylinder gelassen.

 

Dort wird die Komposition unter vortwärendem Rühren zurück gekühlt.

Bei Minus 8 - 10°C ertönt das Signal zum Abfüllen.

 

Das Eis, es sollte matt aussehen, wird direkt

i n die Verpackung abgezapft.

Dabei mit einem Spatel die Ecken gut ausfüllen.

Das Eis wird in den Verpackungen glatt gestrichen,

auf Füllhöhe gebracht und sofort verschlossen.

Die Verpackungen erhalten noch ein Etikett,

welches: den Namen der Eissorte, die Zutaten, die Menge, das Produktionsdatum,

die Chargennummer und

das Haltbarkeitsdatum enthalten muss.

 

Dann muß das Eis schnellstens in

die Gefriertruhe  oder den Gefrierschrank.

Die Temperatur der Gefriergeräte muss ständig kontrolliert werden,

sie sollte immer -18°C oder niedriger haben.

 
Unser Lager für Vorräte

 

|pmmediendesign2005